das Bündnis Aktuelle Aktionen und Aktivitäten Die Initiative Ingelheim zeigt Gesicht Archiv - Fotos - Presse

Stolperstein für Jakob Möhner

Am Vormittag des 19. Februar 2014 wurde in der Rosenstraße in Groß-Winternheim – und zwar vor dem Anwesen mit der Hausnummer 14 - für Jakob Möhner ein Stolperstein verlegt.

Der Groß-Winternheimer Jakob Möhner, geboren 1891 in Vendersheim, hatte sich bei einem Fahrradunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen. In der Folge litt er an psychischen Krankheiten und war selbstmordgefährdet. Seit 1930 lebte er in der Landesheil – und Pflegeanstalt Alzey. Im Februar 1941 wurde er nach Weilmünster und im März desselben Jahres in die Tötungsanstalt Hadamar verlegt. Hier wurde er am 18. oder 19. März 1941 in der Gaskammer ermordet.

Initiiert hat die Verlegung In-RAGE, das Ingelheimer Bündnis gegen Rassismus und Gewalt e.V. und gedenkt damit einem Euthanasieopfer aus Ingelheim. Als Vertreter der Stadt Ingelheim wird der Oberbürgermeister Ralf Claus der Verlegung beiwohnen.


Weitere Informationen zum Thema u.a. in:
Hans-Georg Meyer / Caroline Clausing (Hrsg.):
“Freudige Gefolgschaft und bedingungslose Einordnung …”?
Der Nationalsozialismus in Ingelheim

v.a. Renate Rosenau ebd. Seite 383 - 419